Университет прикладных наук-Розенхайм
Университет прикладных наук-Розенхайм
Университет прикладных наук-Розенхайм
Университет прикладных наук-Розенхайм
Университет прикладных наук-Розенхайм
Университет прикладных наук-Розенхайм
Университет прикладных наук-Розенхайм
Университет прикладных наук-Розенхайм
Университет прикладных наук-Розенхайм

Университет прикладных наук-Розенхайм

Es handelt sich um eine Erweiterung der FH-Rosenheim mit Lehrsälen, Werkstätten, Technik- und Aufenthaltsräumen. Aktuell werden hier 5.400 Studenten ausgebildet. Für die Außenanlagen waren eine repräsentative Außenwirkung, funktionsfähige, vom Studienbetrieb räumlich getrennte Anlieferflächen und hochwertige Begegnungsflächen für die Studierenden zu berücksichtigen.

Der 4. Bauabschnitt wurde spiegelbildlich zum südlich gelegenen 3. BA unter laufendem Studienbetrieb erstellt. Die Zugänglichkeit der angrenzenden Unterrichtsräume und die brandschutztechnischen Auflagen mussten während der gesamten Unterrichtszeit sichergestellt werden. Lärmintensive Arbeiten waren auf den Lehrbetrieb abzustellen.

Die Bestandsgebäude auf der Fläche für den 4. BA wurden abgebrochen, Stellplätze wurden im Süden des FH-Geländes ausgeglichen.

Der 4. BA spiegelt den 3. BA nach Norden. In der Fuge zwischen den Bauteilen wurde ein intensiv gestalteter Begegnungsraum für Studenten mit Wasserspielen und einer Vielzahl von Sitzgelegenheiten geschaffen und mit Dachplatanen überstellt.

Ausführungsplanung, Ausschreibung und Bauüberwachung

Anschrift
Fachhochschule Rosenheim
Hochschulstraße 1
83024 Rosenheim

Bauherr
staatliches Bauamt Rosenheim

Architekt

Entwurf
Huuk